Fotokunst & Gemäldegrafik

Allgemeine Geschäftsbedingungen der AtelierGalerie Jörg Altendorf

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die AtelierGalerie Jörg Altendorf (kurz: AtelierGalerie) mit Verbrauchern (nachfolgend: Besteller) im Rahmen des elektronischen Bestelldienstes abschließt.

2. Vertragsschluss

2.1 Die Präsentation von Waren auf der Website von AtelierGalerie stellt kein bindendes Angebot von AtelierGalerie dar. Erst die Bestellung durch den Besteller ist ein bindendes Angebot nach § 145 BGB. Nach der Bestellung erhält der Besteller von AtelierGalerie eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei AtelierGalerie bestätigt und deren Einzelheiten wiedergibt (Zugangsbestätigung). Diese Zugangsbestätigung stellt keine Vertragsannahme dar. Ein Vertrag kommt erst durch Zusendung einer Auftragsbestätigung oder durch Lieferung der Ware zustande.

2.2 Der Besteller versichert, dass alle von ihm bei der Bestellung bzw. Registrierung im Online-Shop getätigten Angaben (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung etc.) wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind AtelierGalerie unverzüglich mitzuteilen.

3. Preise, Versandkosten

Die auf den Internetseiten von AtelierGalerie genannten Preise enthalten alle Preisbestandteile, insbesondere Verpackungs- und Versandkosten.

4. Zahlung

Die Zahlung des Bestellers erfolgt grundsätzlich per Vorkasse.

5. Lieferung

5.1 Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Druckerei an die Adresse des Bestellers bzw. an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.
Bilder, bei denen eine Seitenkante länger als 1 Meter ist, werden gerollt und ohne Keilrahmen geliefert. Das Aufziehen des Bildes ist Sache des Käufers. Kleinere Bilder werden komplett aufgezogen versendet.

5.2 Angegebene Liefertermine und Lieferfristen stellen nur einen Richtwert dar und gelten daher als nur annähernd vereinbart (Zirka-Termine bzw. -Fristen).

6. Rückgaberecht

Rückgabebelehrung:

Rückgaberecht:

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (als Brief oder E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger, und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Absatz 2 BGB in Verbindung mit § 1 Absatz 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, also per Brief oder E-Mail erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an: AtelierGalerie Jörg Altendorf, Kollwitzstraße 28, 10405 Berlin.

Rückgabefolgen:

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

Ein Rückgaberecht besteht nicht bei Bestellungen von Waren, die nach Bestellerspezifikation angefertigt werden (Sonderanfertigungen).

Ende der Rückgabebelehrung

7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur ihrer vollständigen Bezahlung Eigentum von AtelierGalerie.

8. Keine Einräumung von Rechten, Urheberrechte

Mit dem Kauf eines Bildes, Fotos, Drucks, Posters oder anderen Kunstwerks erwirbt der Besteller nur das dingliche Eigentum an dem Werk. Ihm werden keinerlei Verwertungs- oder Nutzungsrechte nach dem Urheberrechtsgesetz oder sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind dem Besteller nicht gestattet. Die Nutzung für öffentliches Ausstellen, Schaufenster-, Schaukasten,- Display- und Messeraumgestaltung ist ausgeschlossen. Die Nutzung aller Werke von AtelierGalerie für diese Zwecke ist untersagt. Der Besteller kann das Werk jedoch weiterverkaufen.

9. Gewährleistung

Die Gewährleistungsansprüche des Bestellers richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Soweit die gelieferte Ware mangelhaft ist, ist der Besteller im Rahmen dieser gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, vom Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern. Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware.

10. Datenschutz

AtelierGalerie erhebt und speichert die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Bestellers. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Bestellers beachtet AtelierGalerie die gesetzlichen Bestimmungen. Die personenbezogenen Daten des Bestellers, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen AtelierGalerie und dem Besteller abgeschlossenen Kaufverträge verwendet, etwa zur Zustellung von Waren an die vom Besteller angegebene Adresse. Eine darüber hinausgehende Nutzung der Bestandsdaten des Bestellers für Zwecke der Werbung für Angebote von AtelierGalerie bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Bestellers. Der Besteller hat die Möglichkeit, diese Einwilligung vor Erklärung seiner Bestellung zu erteilen. Diese Einwilligungserklärung erfolgt völlig freiwillig und kann auf der Website von AtelierGalerie abgerufen sowie vom Besteller jederzeit widerrufen werden.

11. Anwendbares Recht

Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen AtelierGalerie und Bestellern gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

12. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung soll durch diejenige wirksame bzw. durchführbare Bestimmung ersetzt werden, die der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt.

Die Anschrift für Beanstandungen und sonstige Willenserklärungen sowie die ladungsfähige Anschrift von AtelierGalerie lautet: AtelierGalerie Jörg Altendorf, Kollwitzstraße 28, 10405 Berlin

Berlin, März 2010